Logo%2520asianfooddistrict_edited_edited

Tom Yum Nudelsuppe

Asien hat definitiv die besten Nudelsuppen der Welt zu bieten! Die thailändischen Suppen zählen hierbei zu den schärfsten.


Hast du schon Mal von der Tom Yum Nudelsuppe gehört? Unserer Meinung nach eine Must-Eat Suppe aus der thailändischen Küche! Das Tolle an der Suppe ist, dass sie nicht nur unheimlich gut schmeckt und einfach zubereitet wird, sondern mit gerade einmal nur 156 Kalorien pro Portion auch wahrscheinlich das gesündeste Thai-Gericht ist.


Wir zeigen dir heute, wie du das Gericht in Null Komma nix zubereitest.



Welche Arten von Tom Yum gibt es?

Bei der Zubereitung kann man zwischen einer klassischen klaren oder einer etwas cremigeren Version wählen - beide Versionen werden aber mit der gleichen Brühe zubereitet. Wir bevorzugen eher die klassische Variante, aber beide Versionen sind allseits sehr beliebt. Bei einer cremigen Tom Yum Suppe wird die klare Brühe mit einem Schuss Kokosmilch und etwas Thai Chili Paste ergänzt. Die cremige Version hat durch die Zugabe der Chillipaste einen intensiveren Geschmack und durch die Kokosmilch wird die Suppe etwas trüber.

Wie bereitet man eine Tom Yum Suppe vor?

Die Zusammenstellung der Zutaten ist der schwierigste Teil dieses Rezepts, da vieles nur in einem Asia Supermarkt zu finden ist. Aber sobald man alle Zutaten hat, ist die Zubereitung sehr einfach und erfordert keinen großen Aufwand.


 

Menge: 4 Portionen

Schwierigkeitsgrad: mittel

Zeit: 60 Minuten

 

Zutaten

  • 300 große Garnelen (mit Kopf und Schale)

  • 1 Packung Asia Nudeln (Soba-, Eier- oder Instant-Nudeln)(*)

  • 750 ml Wasser

  • 125 ml Hühnerbrühe

  • 2 Stangen Zitronengras(*)

  • 5 Limettenblätter(*)

  • 2 Thai Chilis

  • 3 Knoblauchzehen

  • 1 Tomate

  • 120 g Champignons

  • 1/2 weiße Zwiebel

  • 1 TL Zucker

  • 3 EL Fischsauce(*)

  • 3 EL Limettensaft

  • Koriander zum Garnieren


Option für cremiges Tom Yum

 

Zubereitung

1. Die Nudeln in einem Topf nach Packungsanleitung kochen. Hier darauf achten, dass die Nudeln nicht verkleben. Normalerweise dauert es etwa 4-5 Minuten die Nudeln im heißen Wasser zu kochen. Die Nudeln abgießen, mit kaltem Wasser abspülen und in einer Schüssel beiseite stellen.

 

2. Garnelen schälen, Kopf und Schale in einen Topf geben. Die gepellten Garnelen in eine Schüssel geben.

 

3. Knoblauch, Chili und Zitronengras mit einem Mörser zerschlagen, damit das komplette Aroma frei gesetzt wird und anschließend mit in den Topf geben. Limettenblätter mit den Händen zerdrücken und ebenfalls mit in den Topf geben.

 

4. Brühe und Wasser in den Topf hinzufügen und bei höchster Stufe abgedeckt zum Kochen bringen. Dann auf mittlere Stufe reduzieren und weitere 10 Minuten köcheln lassen.

 

5. Die Brühe abgießen und auffangen. Die Garnelenschalen und die anderen Reste entsorgen und die Brühe anschließend in denselben Topf zurück geben und bei niedriger Stufe kochen.

 

6. Zwiebeln fein hacken und Champignons in Scheiben schneiden und mit in den Topf geben. Drei Minuten köcheln lassen. Tomaten zugeben, 1 Minute köcheln lassen.

 

7. Garnelen hinzufügen, köcheln lassen, bis sie gar sind. Zucker und Fischsauce einrühren, eine Minute köcheln lassen. Limettensaft zugeben, dann nach Belieben abschmecken. Für mehr Süße etwas Zucker, für mehr Salzigkeit etwas Fischsauce und für mehr Säure etwas Limettensaft hinzugeben.

 

8. Die Suppe über die Nudelschüssel schöpfen und mit frischem Koriander und frischem Chili servieren! Fertig ist die klassische Version einer klaren Tom Yum Nudelsuppe.

Für die cremige Version noch die Thai Chili Paste sowie die Kokosmilch in die Suppe hinzugeben und alles gut durchmischen.

IMG_20210528_165321.jpg

Welcome Foodie!

Willkommen bei asianfooddistrict! 

Wir sind Finn Anh & Thuy und unsere zwei größten Leidenschaften sind das Reisen & das Kochen. Wir sind Foodies mit Leib und Seele und lieben es durch die Welt zu reisen und dabei die Esskultur - vor allem aber die unverfälschte, echte Küche eines Landes kennenzulernen.  

 

Unser primäres Ziel​ ist es, möglichst viele Menschen für die vielfältige asiatische Kultur & Küche zu begeistern....

  • Instagram
  • Pinterest

Indem du unseren Blog abonnierst, um über neue Updates informiert zu werden, erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden

Danke dir!

Verpasse kein Rezept mehr

Bewerte unser RezeptBewerte unser Rezept

Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die uns eine kleine Provision einbringen, wenn du die Produkte darüber kaufst. Diese Links sind mit einem (*) gekennzeichnet. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.

©asianfooddistrict | Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende unsere Bilder nicht ohne vorherige Genehmigung. Wenn du dieses Rezept erneut veröffentlichen möchtest, verlinke diese Seite. Mehr Infos findest du hier. Vielen Dank, dass du asianfooddistrict.com unterstützt!