Logo%2520asianfooddistrict_edited_edited

Teriyaki Tofubällchen

Wer ein Teriyaki und Tofu-Fan ist, ist mit diesem Rezept hier bestens aufgehoben. Das Teriyaki Tofubällchen Rezept 照烧豆腐丸 (Zhào shāo dòu fu wán) ist aus unserer Sicht ein absolutes Soulfood-Gericht! Das Gericht ist einfach zubereitet und schmeckt mit der leicht klebrigen Sauce einfach himmlisch.


Die Tofu Bällchen werden aus festem Tofu, fein gehacktem Paprika, Frühlingszwiebeln sowie Brotresten hergestellt und erhalten dadurch eine schön knusprige Konsistenz.


Unser Tipp: Anstatt Brot kannst du auch klein gehackte Nüsse oder fein gehackte Kichererbsen verwenden.


Tofu ist ein großartiges Bindemittel, besonders nachdem die komplette Flüssigkeit aus dem Tofu entzogen wurde. Wir lieben Tofu einfach in allen Variationen, weil er eben so vielseitig ist. Und mit der richtigen Zubereitung schmeckt er eben nicht nur gesund, sondern auch sehr gut. Also worauf wartest du noch?


Schwing die Kochlöffel und let`s go!


 

Menge: 3 Portionen

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Zeit: 50-60 Minuten

 

Zutaten


Tofu

  • 1 Packung Tofu (natur)(*)

  • 1 Paprika

  • 1-2 Stängel Frühlingszwiebeln

  • Brotreste

  • 1 Ei (optional)

  • 4 EL Mais- oder Speisestärke

  • ½ TL Salz

  • ½ TL Pfeffer

  • 1 Brokkoli

  • Öl zum Kochen


Teriyaki Sauce


Zum Garnieren

  • gehackte Frühlingszwiebeln oder Koriander

  • geröstete Sesamkörner

 

Zubereitung


1. Den Tofu aus der Verpackung nehmen, mit einem Tuch trocken tupfen und in einen Beutel geben. Anschließend den Tofu zu einer Paste zerdrücken und in eine große Schüssel geben.


Unser Tipp: Je weniger Flüssigkeit desto besser, damit sich der Tofu gut mit den anderen Zutaten verbinden kann.

 

2. Paprika und Frühlingszwiebeln waschen und trocken tupfen, Paprika fein hacken und Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Brotreste zerkleinern. Das Ganze in die große Schüssel mit dem Tofu geben und alles gut vermischen. Die Tofumasse mit Salz und Pfeffer würzen, dann nach und nach die Speisestärke einrühren. Alles gut vermischen. Optional noch ein Ei dazu geben und mit der Masse gut verrühren.

 

3. Etwa einen gehäuften Esslöffel Tofu nehmen und diesen auf der Handfläche verteilen. Das Ganze zu einer schönen runden Kugel bzw. zu einem Tofubällchen formen. Den ganzen Prozess solange wiederholen bis alle restlichen Zutaten aufgebraucht sind.

 

4. Eine große Pfanne oder einen Wok mit Öl befüllen und erhitzen. Am Besten so viel Öl in die Pfanne geben, sodass die Tofubällchen beim Braten darin schwimmen können. Sobald das Öl erhitzt ist, können die Tofubällchen von allen Seiten knusprig goldbraun frittiert werden. Anschließend die Tofubällchen aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller mit Papiertüchern legen, um das überschüssige Öl aufzusaugen.

 

5. Den Brokkoli in kleine Brokkoliröschen schneiden und anschließend in heißem Wasser kochen, bis sie ein dunkleres Grün annehmen. Die Röschen herausnehmen und das Wasser abgießen.

 

6. Eine große Pfanne mit etwa einem halben Esslöffel Öl auf mittlerer Stufe erhitzen. Den fein gehackten Ingwer darin braten, bis er duftet. Die restlichen Zutaten für die Sauce hinzugeben. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, die Tofubällchen in die Pfanne geben. Die Tofubällchen schnell in der Pfanne schwenken, um sie mit der Sauce zu überziehen. Die Mischung solange köcheln lassen, bis sie anfängt einzudicken. Die Brokkoliröschen hinzugeben und für 2-3 Minuten weiter kochen lassen. Alles gut vermengen und anschließend mit gehackten Frühlingszwiebeln und geröstetem Sesam garnieren.


Die Teriyaki Tofubällchen schmecken wunderbar mit einer Schale Jasmin- oder Basmatireis. Guten Appetit, Foodie!




IMG_20210528_165321.jpg

Welcome Foodie!

Willkommen bei asianfooddistrict! 

Wir sind Finn Anh & Thuy und unsere zwei größten Leidenschaften sind das Reisen & das Kochen. Wir sind Foodies mit Leib und Seele und lieben es durch die Welt zu reisen und dabei die Esskultur - vor allem aber die unverfälschte, echte Küche eines Landes kennenzulernen.  

 

Unser primäres Ziel​ ist es, möglichst viele Menschen für die vielfältige asiatische Kultur & Küche zu begeistern....

  • Instagram
  • Pinterest

Indem du unseren Blog abonnierst, um über neue Updates informiert zu werden, erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden

Danke dir!

Verpasse kein Rezept mehr

Bewerte unser RezeptBewerte unser Rezept

Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die uns eine kleine Provision einbringen, wenn du die Produkte darüber kaufst. Diese Links sind mit einem (*) gekennzeichnet. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.

©asianfooddistrict | Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende unsere Bilder nicht ohne vorherige Genehmigung. Wenn du dieses Rezept erneut veröffentlichen möchtest, verlinke diese Seite. Mehr Infos findest du hier. Vielen Dank, dass du asianfooddistrict.com unterstützt!