Logo%2520asianfooddistrict_edited_edited

Sichuan Style Wantans

Achtung es wird feurig! Hausgemachte Wantans, gewürzt mit einer Sichuan Chili-Öl Sauce.

Wantons gelten als eine der ältesten Arten von chinesischen Teigtaschen und sind in China landesweit beliebt.


Obwohl sie im Englischen allgemein "Wonton" genannt werden, variiert ihr Name in China je nach Region, in der sie serviert werden. In den nördlichen Provinzen sind sie als Húntun (馄饨) bekannt. Die Kantoneser nennen sie Yún Tūn (云吞). Doch in Sichuan, wo das heutige Gericht seinen Ursprung hat, ist Chāo Shǒu (抄手) sein offizieller Name.

Ob mit Fleisch, Tofu oder Gemüse, frittiert, in einer Chili Sauce oder Suppe, Wantans lieben wir seit unserer Kindheit einfach sehr und sie schmecken in jeglicher Variation sehr gut. Du kannst unser Rezept entweder vegetarisch oder mit Fleisch zubereiten. Das ist ganz dir überlassen.


 

Menge: 20-25 Stück (je nach Größe)

Schwierigkeitsgrad: mittel

Dauer: 35 Minuten

 

Zutaten

  • 250g Rinderhackfleisch oder Tofu

  • 20-25 qudratische Wantan Teigblätter

  • 4-5 Pilze

  • 2-3 cm Ingwer

  • 3 Knoblauchzehen

  • Eine Handvoll Schnittlauch

  • 2 El Sojasauce

  • 1 EL dunkler Reisessig

  • 1 EL Fischsauce

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 1 TL Öl

 

Zubereitung


1. Wantan Teigblätter aus der Verpackung entnehmen. Falls diese tiefgefroren sind, sollte man sie für einige Stunden zuvor in den Kühlschrank stellen.


2. Pilze und Schnittlauch waschen, trocken tupfen. Pilze fein hacken. Schnittlauch in feine Ringe schneiden.


3. Ingwer und Knoblauchzehen schälen und anschließend fein hacken.


4. Eine Schüssel nehmen. Alle Zutaten für die Füllung hinzugeben und gut vermischen. Falls du die vegetarische Variante bevorzugen solltest, solltest du den Tofu zunächst mit einem Papiertuch trocken tupfen und anschließend dann klein bröseln. Anstatt dem Hack verwendest du einfach den klein gebröselten Tofu.


5. Für die Wantans jeweils ein Teigblatt auf die flache Hand legen und einen Teelöffel von der Füllung auf das untere Viertel des Wantan Papier geben. Das Wantan Teigblatt sollte mit der Spitze Richtung Handgelenk zeigen. Danach rollst du es vorsichtig ein, aber nicht zu fest, weil das Papier sonst reißen könnte. Dann nimmst du die beiden Enden, legst sie übereinander und fixierst die Enden mit etwas Wasser. Den Vorgang wiederholst du solange, bis die Füllung aufgebraucht ist.


6. Einen Topf mit heißem Wasser aufsetzen, 1 TL Öl hinzugeben, die Wantans für 5-7 Minuten darin kochen lassen, bis die Füllung gar ist. Gelegentlich umrühren, damit sie nicht aneinander fest kleben.


7. Die Wantans auf einem Teller anrichten und mit einer Sichuan Chili Öl Sauce genießen. Das Rezept hierzu findest du hier.


8. Die Wantans können mit etwas Schnittlauch und Sesam garniert werden. Lass es dir schmecken!





IMG_20210528_165321.jpg

Welcome Foodie!

Willkommen bei asianfooddistrict! 

Wir sind Finn Anh & Thuy und unsere zwei größten Leidenschaften sind das Reisen & das Kochen. Wir sind Foodies mit Leib und Seele und lieben es durch die Welt zu reisen und dabei die Esskultur - vor allem aber die unverfälschte, echte Küche eines Landes kennenzulernen.  

 

Unser primäres Ziel​ ist es, möglichst viele Menschen für die vielfältige asiatische Kultur & Küche zu begeistern....

  • Instagram
  • Pinterest

Indem du unseren Blog abonnierst, um über neue Updates informiert zu werden, erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden

Danke dir!

Verpasse kein Rezept mehr

Bewerte unser RezeptBewerte unser Rezept

Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die uns eine kleine Provision einbringen, wenn du die Produkte darüber kaufst. Diese Links sind mit einem (*) gekennzeichnet. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.

©asianfooddistrict | Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende unsere Bilder nicht ohne vorherige Genehmigung. Wenn du dieses Rezept erneut veröffentlichen möchtest, verlinke diese Seite. Mehr Infos findest du hier. Vielen Dank, dass du asianfooddistrict.com unterstützt!