Logo%2520asianfooddistrict_edited_edited

Pho Bo Vietnamesische Rindfleisch-Nudelsuppe

Wer kennt und liebt sie nicht? Phở bò - die wohl bekannteste vietnamesische Nudelsuppe außerhalb von Vietnam! Und mittlerweile kennt sie wahrscheinlich auch jeder...


Falls du die Suppe noch nicht kennen solltest, aber ein absoluter Nudelsuppen Fanatiker bist, dann wird es wohl langsam Zeit. Wir versprechen dir, dass es sich definitiv lohnen wird! Denn die Pho-Nudelsuppe ist nicht umsonst ein absoluter Klassiker in der vietnamesischen Küche, sondern zählt zudem auch als das Nationalgericht Vietnams, das an jeder Straßenecke des Landes serviert wird. Die Brühe ist hierbei das wichtigste an dem Gericht.


Vietnamesen essen die Nudelsuppe zu jeder Tageszeit, sogar zum Frühstück. Dabei hat jede vietnamesische Familie ihr eigenes Pho-Rezept. Wir verraten dir unsere einfache Variante...



Was ist eine Pho überhaupt?


Bei einer traditionellen Pho-Nudelsuppe handelt es sich um eine aromatische Suppenbrühe aus Rindfleisch und Reisnudeln, die mit Sternanis, Zimt und Ingwer gewürzt wird. Zusätzlich wird das Gericht mit frischen Kräutern, Limettensaft, Chilis und Sojasprossen verfeinert. Das A und O an der Suppe ist die selbst gekochte Rinderbrühe.



 

Menge: 4 Portionen

Schwierigkeitsgrad: mittel

Zeit: 65 Minuten

 

Zutaten

 

Zubereitung


1. Die Rindfleischknochen gründlich waschen und dann in einen Kochtopf geben. Den Topf mit Wasser füllen und sicherstellen, dass alles bedeckt ist. Das Ganze zum Kochen bringen, bis das Fleisch "durch" ist. Den aufsteigenden Schaum mit einer Suppenkelle komplett auffangen und abschöpfen. Die Rindfleischknochen aus dem Topf nehmen und entsorgen.

 

2. Je nach übrig gebliebener Wassermenge etwa 2-3 Pho Würfel in die Brühe hinzugeben. In der Regel gilt die Daumenregel etwa 1 Würfel für 500 ml kochendes Wasser zu nehmen und bei geringer Hitze kochen lassen, bis sich die Würfel komplett aufgelöst haben.

 

3. Den Ingwer und die Schalotten putzen und in Scheiben schneiden. Eine Kochplatte auf mittlerer Hitze erhitzen und den Ingwer, die Schalotten, die Sternanis, die Zimtstange für einige Minuten auf der puren Kochplatte von allen Seiten anrösten bis ein bestimmter Duft entsteht. Natürlich kann dieser Vorgang auch in einer Pfanne durchgeführt werden. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass die Außenhaut nicht schwarz wird oder gar sogar anbrennt. Das Ganze in einem Sieb zur Brühe geben. Zudem sollte die Brühe mit etwas Fischsauce und einem Teelöffel Salz gewürzt werden und auf kleinster Hitze für eine Weile köcheln.

 

4. Die Reisbandnudeln für 3-5 Minuten in kochendes Wasser geben und danach abtropfen lassen. Die Nudeln auf vier Schalen gleichmäßig verteilen.

 

5. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen, trocknen und in Ringe schneiden. Die Limetten vierteln. Die Chili in Ringe schneiden. Die Sojasprossen, die Frühlingszwiebeln sowie die restlichen Kräuter putzen und von den Stielen befreien und auf einen Teller legen.

 

6. Die Sternanis und die Zimtstange aus der Brühe nehmen und die Brühe auf der höchsten Stufe köcheln lassen. Das Rinderfilet in hauchdünne Scheiben schneiden und in einem Sieb in das kochend heiße Wasser für 1 Minute tunken (das Fleisch gart dabei, bleibt aber innen rosa), aber nicht länger. Das Fleisch gleichmäßig auf die vier Schalen verteilen und anschließend die kochende Brühe in die Schalen füllen. Die Frühlingszwiebeln darauf verteilen und sofort servieren.


 

7. Je nach Geschmack kann die Pho Bo Nudelsuppe mit ein wenig Sriracha, Hoisin Sauce, Fischsauce oder Limettensaft gewürzt werden. Et voila, fertig ist deine leckere Pho!

IMG_20210528_165321.jpg

Welcome Foodie!

Willkommen bei asianfooddistrict! 

Wir sind Finn Anh & Thuy und unsere zwei größten Leidenschaften sind das Reisen & das Kochen. Wir sind Foodies mit Leib und Seele und lieben es durch die Welt zu reisen und dabei die Esskultur - vor allem aber die unverfälschte, echte Küche eines Landes kennenzulernen.  

 

Unser primäres Ziel​ ist es, möglichst viele Menschen für die vielfältige asiatische Kultur & Küche zu begeistern....

  • Instagram
  • Pinterest

Indem du unseren Blog abonnierst, um über neue Updates informiert zu werden, erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden

Danke dir!

Verpasse kein Rezept mehr

Bewerte unser RezeptBewerte unser Rezept

Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die uns eine kleine Provision einbringen, wenn du die Produkte darüber kaufst. Diese Links sind mit einem (*) gekennzeichnet. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.

©asianfooddistrict | Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende unsere Bilder nicht ohne vorherige Genehmigung. Wenn du dieses Rezept erneut veröffentlichen möchtest, verlinke diese Seite. Mehr Infos findest du hier. Vielen Dank, dass du asianfooddistrict.com unterstützt!