Logo%2520asianfooddistrict_edited_edited

Gochujang Tofu mit Brokkoli

Wir lieben die koreanische Küche und auch dieses Gericht hat es uns angetan. Die koreanische Gochujang Tofu Bowl wird nicht nur schnell, sondern vor allem einfach zubereitet. Für die Marinade des Tofus verwenden wir wie bereits der Name des Gerichtes besagt Gochujang (koreanische Chilipaste), etwas klein gehackten Knoblauch sowie Sojasauce. Der Brokkoli wird mit Knoblauch gebraten.


Unser Tipp: Falls du keine Gochujang Paste zur Hand haben solltest, kannst du alternativ auch zu Sambal Oelek oder zu einer Sriracha Sauce greifen.


Also falls du ein Tofu-Fan bist und scharfes Essen magst, solltest du das Rezept unbedingt mal ausprobieren.


 

Menge: 2 Portionen

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zeit: 30 Minuten

 

Zutaten

 

Zubereitung


1. Den Reis gründlich waschen und in einem Topf oder Reiskocher kochen.

 

2. Den Tofu aus der Verpackung herausnehmen und mit einem Papiertuch trocken tupfen. Den Tofu in mundgerechte Würfel schneiden. Die Gochujang Sauce oder alternativ Sambal Oelek mit einem Esslöffel Sojasauce, Fischsauce und dem braunen Zucker in einer kleinen Schüssel vermischen. Den Tofu in die Sauce legen und für etwa 15 Minuten ziehen lassen.

 

3. Einen Topf mit warmen Wasser aufsetzen. Etwas Salz dazugeben und das Wasser für einige Minuten aufkochen lassen. Die Brokkoli Röschen abzupfen und dann für etwa 2-3 Minuten im Topf kochen lassen. Anschließend das Wasser abgießen. Eine Pfanne mit Öl erhitzen. Knoblauch klein hacken und darin goldbraun rösten. Den Brokkoli und einen Esslöffel Sojasauce dazugeben und alles gut durchmischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ganze ca. 3 min anbraten.

 

4. Eine Pfanne mit Öl erhitzen und den marinieren Tofu dazu legen. Die marinierten Tofuwürfel von beiden Seiten solange anbraten bis er von beiden Seiten eine schöne goldbraune Farbe annimmt. Bei Bedarf kann gerne mit Salz oder Pfeffer nachgewürzt werden.

 

5. Den Reis in eine Schale geben und dann den Brokkoli sowie den Tofu anrichten. Falls etwas von der Sauce übrig geblieben ist, kann man diese gerne mit auf den Reis geben.


IMG_20210528_165321.jpg

Welcome Foodie!

Willkommen bei asianfooddistrict! 

Wir sind Finn Anh & Thuy und unsere zwei größten Leidenschaften sind das Reisen & das Kochen. Wir sind Foodies mit Leib und Seele und lieben es durch die Welt zu reisen und dabei die Esskultur - vor allem aber die unverfälschte, echte Küche eines Landes kennenzulernen.  

 

Unser primäres Ziel​ ist es, möglichst viele Menschen für die vielfältige asiatische Kultur & Küche zu begeistern....

  • Instagram
  • Pinterest

Indem du unseren Blog abonnierst, um über neue Updates informiert zu werden, erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden

Danke dir!

Verpasse kein Rezept mehr

Bewerte unser RezeptBewerte unser Rezept

Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die uns eine kleine Provision einbringen, wenn du die Produkte darüber kaufst. Diese Links sind mit einem (*) gekennzeichnet. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.

©asianfooddistrict | Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende unsere Bilder nicht ohne vorherige Genehmigung. Wenn du dieses Rezept erneut veröffentlichen möchtest, verlinke diese Seite. Mehr Infos findest du hier. Vielen Dank, dass du asianfooddistrict.com unterstützt!