Logo%2520asianfooddistrict_edited_edited

Gebratener Kimchi Reis

Dieses Gericht stammt aus Korea und ist ein Klassiker, um die Reste aus dem Kühlschrank aufzubrauchen.


Bei Kimchi handelt es sich um fermentiertes Gemüse und man kann hierfür verschiedene Gemüsesorten verwenden. Traditionell bildet aber Chinakohl die Grundlage. Kimchi ist mit dem deutschen Sauerkraut vergleichbar und gilt aufgrund der vielen Vitamine und Nährstoffe als Superfood. Zudem ist er kalorienarm und gut bekömmlich. Das klingt doch toll, oder? Da ist es doch nicht verwunderlich, dass Kimchi in der koreanischen Küche zu fast jeder Hauptmahlzeit serviert wird.


In diesem Rezept zeigen wir dir, wie du leckeren gebratenem Kimchi Reis zubereiten kannst. Es ist wirklich ganz einfach und ist schnell zubereitet. Zu dem gebratenen Reis haben wir noch ein Spiegelei serviert.



Was ist gebratener Kimchi Reis überhaupt?

Gebratener Kimchi Reis (Kimchi Bokkeumbap, 김치 볶음밥) wird wie der Name schon sagt aus fermentiertem Kimchi, Reis & Gemüse zubereitet und gilt nicht nur in Korea als beliebtes Soulfood-Gericht. Bei der Wahl des Gemüses kannst du wie bei allen unseren Gerichten frei entscheiden und variieren. Wir hatten leider nur noch Spinat und Lauchzwiebeln da...Falls du aber gerne Fleisch essen solltest, kannst du das Gericht auch mit Bacon, Schweine- oder Rindfleisch etwas aufpeppen.


Wusstest du, dass gebratener Kimchi Reis neben Kimchi Jjigae (Kim Chi-Eintopf) und Kimchi-Pfannkuchen eine der beliebtesten Arten ist, um übrig gebliebenen Kimchi zu verwerten?


Unser Tipp: Für den gebratenen Reis empfehlen wir dir übrig gebliebenen Reis vom Vortag zu nehmen, da dieser Reis sich einfach besser braten lässt. Falls nicht vorhanden, kannst du natürlich den Reis auch ein paar Stunden vorher kochen und dann einfach abkühlen lassen. Hier solltest du aber darauf achten, den Reis absichtlich etwas trockener zu kochen und nicht zu weich, da weicher bzw. feuchter Reis beim Braten matschig werden könnte.



Warum du unser Rezept ausprobieren solltest?

  • Das perfekte Soulfood, ob Mittag- oder Abendessen, es eignet sich immer...

  • Lecker und gesund - perfekte Kombi, oder?

  • Es lässt sich schnell und ohne großen Aufwand zubereiten

  • Falls du mal zu viel Reis oder Kimchi über haben solltest, ist es das perfekte Gericht

  • Das Gericht ist glutenfrei


 

Menge: 4 Portionen

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zeit: 25 Minuten

 

Zutaten

 

Zubereitung


1. Den Reis vom Vortag für zwei Minuten in der Mikrowelle erwärmen. Falls keiner vorhanden sein sollte, den Reis zunächst gründlich waschen und in einem Topf oder im Reiskocher zum Kochen bringen und nach Packungsanleitung entsprechend kochen. Den fertigen Reis in eine Schale umfüllen und für einige Stunden zur Seite stellen und bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

 

2. Den Knoblauch und den Ingwer fein hacken. Den Spinat kurz abwaschen und trocken topfen. Das Öl in einer Pfanne bei mittlerer Stufe erhitzen. Den fein gehackten Knoblauch und den Ingwer hinzugeben und für 1-2 Minuten braten, bis alles leicht gebräunt ist.

 

3. Den Spinat mit in die Pfanne hinzugeben und für etwa 2-3 Minuten lang braten (bis er zusammenfällt). Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

 

4. Den Kimchi in mundgerechte Stücke schneiden, in die Pfanne hinzugeben und solange braten bis etwa 80 Prozent durchgebraten ist.

 

5. Anschließend den aufgewärmten Reis in die Pfanne hinzugeben. Die Sojasauce, den Gochujang oder alternativ Sambal Oelek sowie das Kimchi mit in die Pfanne geben und alles gut vermischen. Für einige Minuten weiter braten, bis der Reis die gewünschte Konsistenz und die "Knusprigkeit" erreicht hat.

 

6. In einer separaten Pfanne vier Spiegeleier zubereiten.

 

7. Die Frühlingszwiebel waschen und in Ringe schneiden. Vier Schalen oder Teller bereitstellen und den Reis in gleichmäßige Portionen verteilen und mit jeweils einem Spiegelei, grünen Frühlingszwiebeln sowie dem gerösteten Sesam belegen. Et voilà, fertig ist dein Soulfood! Enjoy!

IMG_20210528_165321.jpg

Welcome Foodie!

Willkommen bei asianfooddistrict! 

Wir sind Finn Anh & Thuy und unsere zwei größten Leidenschaften sind das Reisen & das Kochen. Wir sind Foodies mit Leib und Seele und lieben es durch die Welt zu reisen und dabei die Esskultur - vor allem aber die unverfälschte, echte Küche eines Landes kennenzulernen.  

 

Unser primäres Ziel​ ist es, möglichst viele Menschen für die vielfältige asiatische Kultur & Küche zu begeistern....

  • Instagram
  • Pinterest

Indem du unseren Blog abonnierst, um über neue Updates informiert zu werden, erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden

Danke dir!

Verpasse kein Rezept mehr

Bewerte unser RezeptBewerte unser Rezept

Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die uns eine kleine Provision einbringen, wenn du die Produkte darüber kaufst. Diese Links sind mit einem (*) gekennzeichnet. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.

©asianfooddistrict | Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende unsere Bilder nicht ohne vorherige Genehmigung. Wenn du dieses Rezept erneut veröffentlichen möchtest, verlinke diese Seite. Mehr Infos findest du hier. Vielen Dank, dass du asianfooddistrict.com unterstützt!