Logo%2520asianfooddistrict_edited_edited

Bánh Xèo Vietnamesische Pfannkuchen

OMG! Bánh Xèo. Die vietnamesischen Pfannkuchen gehören definitiv zu unseren Lieblingen aus der vietnamesischen Küche. Der Name des Gerichts leitet sich von dem Zischgeräusch (xèo) ab, welches beim Eingießen des Teigs in die heiße Pfanne zu hören ist.


Bánh Xèo sind knusprige Vietnamesische Pfannkuchen aus Reismehl mit einer unglaublich tollen goldenen Farbe. Das Auge isst schließlich mit - findest du nicht auch? Die Pfannkuchen schmecken herzhaft, sind klassisch mit Schweinebauch, Garnelen und frischen Sojasprossen gefüllt und können in einem Salatblatt eingewickelt werden. Die Pfannkuchen werden mit einer vietnamesischen Knoblauch-Fischsauce gegessen und schmecken unheimlich lecker!!!


 

Menge: 20 Pfannkuchen

Schwierigkeitsgrad: 80 Minuten

Zubereitungszeit: schwierig

 

Zutaten

Für die Pfannkuchen

  • 400 g Schweinebauch

  • 200 g Garnelen, ohne Kopf und Schale

  • 400 g Reismehl(*)

  • 600 ml Wasser

  • 200 ml Kokosmilch(*)

  • 40 ml Öl

  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln

  • 2 EL Kurkumapulver(*)

  • 1 Kopf Eisbergsalat

  • 200 g Sojasprossen

  • Koriander

Für die vietnamesische Fisch-Knoblauch Sauce

  • 3 Esslöffel Limetten- oder Zitronensaft

  • 2 1/2 Esslöffel Fischsauce(*)

  • 2 EL Zucker

  • 1 Tasse Wasser (ca. 250ml)

  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt

  • 1 Chili fein gehackt (optional)

  • 1 Prise Salz

 

Zubereitung


1. Das Schweinebauch in kochendes Wasser geben und für ca. 15 min köcheln lassen. In der Zwischenzeit Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Die Blätter vom Eisbergsalat abzupfen und waschen. Die Sojasprossen ebenfalls waschen.

 

2. Für den Teig das Reismehl mit Kurkuma vermengen und anschließend das Wasser und die Kokosmilch hinzugeben, bis der Teig einigermaßen flüssig ist (aber nicht zu flüssig). Anschließend etwas Salz und Öl hinzugeben.

 

3. Den Schweinebauch in Streifen schneiden und für ein paar Minuten in einer Pfanne anbraten. Die Garnelen mit dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Frühlingszwiebeln in den Teig geben und Schweinebauch, Garnelen, Sojasprossen und den Teig bereitstellen.

 

4. Zum Backen der Pfannkuchen eine Pfanne auf mittelhoher Hitze erhitzen. Sobald sie heiß ist, mit einer Kelle etwas Teig hereingeben und sofort schwenken, um den Teig gleichmäßig in der Pfanne zu verteilen. Sollten dabei Löcher entstehen, ist das nicht allzu schlimm. Zu große Löcher einfach mit etwas mehr Teig ausbessern. Dann Sojasprossen und Schweinebauch sowie Garnelen auf einer Hälfte verteilen. Falls sich der Teig nicht von der Pfanne lösen lässt, mehr Öl in den Teig geben.

 

5. Wenn der Pfannkuchen knusprig ist, die nicht belegte Seite über die andere klappen. Dabei kann eine Küchenzange hilfreich sein. Den Vorgang solange wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.

 

6. Alle Zutaten für die Sauce in einer Schüssel vermengen und rühren, bis sich der Zucker auflöst. Das Wasser sollte heiß sein, damit sich der Zucker gut auflösen kann. Je nach Geschmack kann das Wasser die Sauce noch mit Wasser verdünnt werden.

 

7. Einen Teller mit Salat und Koriander bereit stellen. Beim Essen dann Stücke von den Pfannkuchen abreißen und zusammen mit Koriander in einem Salatblatt einwickeln und das Ganze in die Soße dippen.

IMG_20210528_165321.jpg

Welcome Foodie!

Willkommen bei asianfooddistrict! 

Wir sind Finn Anh & Thuy und unsere zwei größten Leidenschaften sind das Reisen & das Kochen. Wir sind Foodies mit Leib und Seele und lieben es durch die Welt zu reisen und dabei die Esskultur - vor allem aber die unverfälschte, echte Küche eines Landes kennenzulernen.  

 

Unser primäres Ziel​ ist es, möglichst viele Menschen für die vielfältige asiatische Kultur & Küche zu begeistern....

  • Instagram
  • Pinterest

Indem du unseren Blog abonnierst, um über neue Updates informiert zu werden, erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden

Danke dir!

Verpasse kein Rezept mehr

Bewerte unser RezeptBewerte unser Rezept

Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die uns eine kleine Provision einbringen, wenn du die Produkte darüber kaufst. Diese Links sind mit einem (*) gekennzeichnet. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.

©asianfooddistrict | Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende unsere Bilder nicht ohne vorherige Genehmigung. Wenn du dieses Rezept erneut veröffentlichen möchtest, verlinke diese Seite. Mehr Infos findest du hier. Vielen Dank, dass du asianfooddistrict.com unterstützt!