Asia Nudel Guide

Die asiatische Küche hat eine Vielzahl an Nudelsorten zu bieten und jede ist auf ihre Art und Weise besonders. Da die Vielfalt im Asiamarkt erschlagend sein kann, möchten wir dir in diesem Abschnitt einen kleinen Überblick über die wichtigsten Nudelarten geben und unsere Empfehlungen mit dir teilen, um dir den nächsten Einkauf im asiatischen Supermarkt zu erleichtern.

Trockene Soba-Nudeln

#1 Reisbandnudeln

Reisbandnudeln werden aus Reismehl hergestellt und sind somit glutenfrei. Im Supermarkt findet man sie in unterschiedlichen Breiten (bis 10mm).

 

Klassische Gerichte mit Reisbandnudeln sind die vietnamesische Nudelsuppe Phở und das thailändische Gericht Pad Thai.

Unsere Empfehlung: Farmer Reisbandnudeln(*)

 

 

#2 Reisnudeln oder Rice Vermicelli

Reisnudeln sind viel dünner als Reisbandnudeln und werden ebenfalls aus Reismehl hergestellt. Im ungegartem Zustand sind sie durchsichtig, nehmen beim Kochen allerdings eine weiße Farbe an.

 

Die Nudeln werden oftmals in Sommerrollen oder Suppen (z.B Bún Bò Huế - vietnamesische Rindfleischsuppe) verwendet.

Unsere Empfehlung: Bamboo Tree Reisnudeln(*)

 

 

#3 Mie Nudeln oder chinesische Eiernudeln

Die bekannten chinesischen Mie-Nudeln werden aus Weizenmehl, Wasser und Salz hergestellt. Teilweise enthalten sie auch Eier und werden dann oft bei uns in Deutschland als chinesische Eiernudeln verkauft. 

Wir verwenden sie oft für schnelle One-Pot Gerichte, wie z.B. die berühmten Gebratenen Nudeln, die man auch beim China Imbiss seines Vertrauens bekommt.

Unsere Empfehlung: Diamond Quick Cooking Nudeln(*)

 

 

#4 Udon Nudeln

Udon Nudeln bestehen aus Weizenmehl, Salz und Wasser sind die dicksten Nudeln in der japanischen Küche. Sie haben eine leicht klebrige und bissfeste Konsistenz.

 

Sie sind besonders als Einlage in Suppengerichten beliebt. Wir braten Udon Nudeln auch gerne an. Anders als bei den anderen Nudelarten bleiben bei Udon Nudeln relativ wenig Soße hängen, sodass vor allem würzige und kräftige Soßen zum Kochen verwendet müssen, um den neutralen Geschmack zu kompensieren.

Unsere Empfehlung: ITA-SAN Udon Nudeln      

 

 

#5 Ramen Nudeln

Die Ramen stammen zwar ursprünglich aus China, werden heutzutage aber stärker mit Japan verbunden und sind aus der japanischen Esskultur nicht mehr wegzudenken – auch wir sind große Ramen Fans!

Die Nudel werden aus Weizenmehl, Eiern, Salz und Kansui hergestellt. Letzteres ist ein Salzlaugenwasser, das den Nudeln ihren charakteristischen Geschmack und die gelbliche Farbe verleiht.

Unsere Empfehlung: Nong Shim Instantnudeln Shin Ramyun oder Hakubaku Ramen Nudeln

 

 

#6 Glasnudeln

Streng genommen dürfen Glasnudeln nicht als Nudeln bezeichnet werden, da diese nicht aus Getreidemehl bestehen. Die Basis für Glasnudeln bilden Mungo- oder Sojabohnen. Da die Nudeln sehr fein sind, werden sie nicht gekocht sondern mit heißen Wasser übergossen.

Sie sind neutral im Geschmack und können andere Aromen besonders gut aufnehmen. Glasnudeln eignen sich übrigens gut für Salate, als Füllung in Frühlingsrollen oder als Zutat in Wokgerichten.

Unsere Empfehlung: Diamond Glasnudeln

reisbandnudel.jpg
68585_600x600.jpg
507851.jpg
ita-san-udon-nudeln-200g.jpg
nong-shim-shin-ramyun-koreanische-instantnudeln-scharf-120g.jpg
71CiVBYw61L._SY445_.jpg
91NW7IfIScL._SY445_.jpg

Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die uns eine kleine Provision einbringen, wenn du die Produkte darüber kaufst. Diese Links sind mit einem (*) gekennzeichnet. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.