Chinesisches Neujahrsfest

Erfahre in diesem Abschnitt mehr über das Chinesische Neujahrsfest.

Teezeit

Das chinesische Neujahrsfest

Das chinesische Neujahrsfest - auch als Lunar New Year oder Frühlingsfest bezeichnet. Dabei handelt es sich um das Fest des neuen Jahres nach dem Mondkalender. Da das chinesische Neujahr auf den zweiten Neumond nach der Wintersonnenwende fällt, liegt das Fest immer zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar eines Jahres.

 

Das Fest ist das wichtigste traditionelle Fest und Feiertag, um das chinesische Neujahr gemeinsam mit der Familie zu feiern und einen Besuch in einem Tempel zu machen. In der Regel kocht und isst man gemeinsam mit der Familie, erholt sich gut und wünscht sich gegenseitig viel Glück und Erfolg im kommenden Jahr. Da die Asiaten dem Mondkalender folgen, wird das Neujahrfest nicht wie wir es kennen am 31. Dezember Silvester gefeiert, sondern erst nach chinesischem Kalender Ende Januar oder Anfang im Februar eines Jahres. Das echte Neujahr startet für die Asiaten auch erst dann und nicht wie für uns Europäer schon am ersten Januar. Dabei trägt jedes Jahr die Bezeichnung eines der zwölf chinesischen Tierkreiszeichen.

Die beiden wichtigsten Gründe warum man das Neujahrsfest feiert, ist weil man dann gemeinsam mit der Familie zusammenkommt und das anstrengende zurückliegende Jahr feiert und sich dabei auf ein glückliches und neues Jahr freut.

Man kann es ungefähr zu bezeichnen - so wichtig wie Weihnachten für uns aus dem Westen ist, genauso wichtig ist das Neujahrsfest für uns Asiaten. Denn sowohl beim Neujahrsfest als auch bei Weihnachten geht es um das schöne und gemütliche Beisammensein der Familie.

An diesen besonderen Tagen werden rote Umschläge mit etwas Geld an Kinder und Unverheiratete verschenkt, die als Zeichen für Glück und Reichtum stehen sollen. Während des Neujahrfestes ist es zudem nicht erlaubt zu Putzen, da man den Aberglauben verfolgt, dass man mit dem Putzen das Glück aus dem Haus kehren könnte.

Während man in Vietnam die Häuser mit Zweigen oder Mandarinen Baum schmückt, schmückt man in China die Häuser mit goldenen oder roten Laternen.